Degenesis® - Schrotter : Torx

TORX
::: POLLNISCHER DACHS
::: (SCHROTTER)



KULTUR: POLLEN
KONZEPT: EINTRACHT –
KULT: SCHROTTER
RANG: DACHS



Die dritte Nacht. In Folge. Torx´ Augen sind rotgerändert, die Nase läuft. Der Wachturm ist wackelig, ein einfaches Stahlgerüst, das einen durch schrill quietschendes Wegsacken erschreckt, wenn man das Gewicht auch nur leicht verlagert. Unten lassen sie es sich gutgehen. Jemand hat die Kaminklappe geöffnet, Feuerschein und Rauch wehen nach draußen. Kein Gedanke daran, dass die Wilden das meilenweit sehen und riechen können. Torx bildet sich ein, die Wärme des Feuers als Hauch auf dem Hinterkopf zu spüren. Gesicht und Hände sind eiskalt und taub. Bastarde.

Er kann sich nicht erinnern, dass Janosz in diesem Monat schon einmal Wache gehabt hätte. Oder Agnieszka, das intrigante Stück, der Liebling des Sippenältesten. Der alte Jaro nennt sie "mein Sonnenschein". Torx spuckt aus, spürt den Nachgeschmack der Kaldaunensuppe auf der Zunge. Er meint, gebratene Lende zu riechen. Drinnen.

Plötzlich hält er es nicht mehr aus. Der Turm quietscht seinen Protest, untermalt einen Entschluss, von dem er noch gar nichts weiß. Die Hände greifen wie von selbst nach dem kalten Handlauf der Leiter. Eine Stufe hinab, noch eine. Der Turm ächzt fragend.

Von innen dringt Janosz´ Stimme: "Mach hier nicht so einen Lärm, Idiot!", gefolgt von Agnieszkas mädchenhaftem Kichern. Da ist Torx bereits über den verdammten Zaun.

Die Dunkelheit verschluckt ihn.



Degenesis® : Schrotter : Torx
Degenesis® : Schrotter : Torx
Degenesis® : Schrotter : Torx
Degenesis® : Schrotter : Torx
Degenesis® : Schrotter : Torx
Degenesis® : Schrotter : Torx