Degenesis® - Psychokinet : Ramos

RAMOS
::: PURGISCHER HYLIKOI
::: (PSYCHOKINET)



KULTUR: PURGARE
RAPTUS: PSYCHOKINET > HYLIKOI
CHAKRA: SOLARPLEXUS



Licht faltet sich hundertfach, kristallisiert zu Scherben aus Farbe. Die sirrende Mückenwolke zieht sich zusammen, taumelt durch den Flimmer. Der Ruf ist stark und pochend. Ramos legt die Hände gegen den Fels. Unsichtbare Kraftlinien verankern ihn.

Einen Fuß, dann den anderen. Die Schwerkraft kippt. Die Hände lösen sich, wandern nach oben. Ein weiterer Zug. Ramos läuft die Felswand hinauf, geduckt – in einem unmöglichen Winkel zum Berg, beharrt sein altes Selbst, der Mensch. Der Ruf hämmert in ihm, füllt ihn aus. Um ihn herum flimmert die Dunkelheit in tausenden Farben, umspielt ihn mit Kraftfeldern. Er spürt die Liebkosung des Magnetfeldes: dort drinnen ist ein... Ding. Es erzeugt... Blitzkraft, leitet sie weiter an der Decke zu Röhren, die Licht und Wärme abstrahlen. Menschen sind dort, trinken das Licht und die Wärme. Und inmitten dieses Gleißens: die Störung. Sie ist fremd. Verdirbt den Ruf. Ein Wesen, zerfressen und verdorben, löchrig wie zerrissenes Gespinst. Das Fremde greift nach seinem Geist. Er zuckt zurück, verliert beinahe den Halt.

Was da unten ist, ist aus der Einsheit der Mutter ausgeschlossen, Ein Krebsgeschwür, das an den Schwingungen des Äthers frisst. Ramos empfindet Angst. (Echos der Unruhe strömen zurück, vervielfältigen sich im Noumenon, Angst, Furcht, Angst, ANGST!) Es muss zerstört werden... oder Ramos wird im Wahnsinn versinken.

Entschlossenheit pocht unter seinem Brustkorb. Die Kraft schwillt an wie eine Welle. Er wird töten.



Degenesis® - Psychokinet : Ramos
Degenesis® - Psychokinet : Ramos