Degenesis® - Voivodul : Mira

MIRA
::: BALKHANISCHE VOIVODUL
::: (SIPPLING)



KULTUR: BALKHAN
KONZEPT: HÄRTE –
KULT: SIPPLING > VOIVODUL
RANG : VERSTOSSENE



Das Heiligtum ragt wie ein Koloss aus der Dunkelheit, ein größerer, wuchtiger Schatten in einer Welt, die sonst nur aus Tastsinn besteht. Etwas plätschert leise. Der Geruch nach Petro breitet sich aus.

Auf seiner Schlafstatt wälzt sich der Voivode. Ein Rinnsal Speichel tropft aus seinem Mundwinkel. Ein kupferner Becher klappert auf den Fußboden, und einen Moment ist er ganz wach. Seine Hand tastet ziellos umher, greift in die Falten eines Vorhangs. Die Augen sind glasig, das Fokussieren unmöglich. War das ein Geräusch? Er will die Sklaven rufen und sinkt doch nur mit bohrendem Kopfschmerz zurück. Wo ist seine schwächliche Tochter? Der Sohn, den er nie hatte. Sie muss nach dem Rechten sehen.

Beim Heiligtum erblüht eine kleine Flamme auf dem Zunderkästchen. Die Hände des Mädchens umschließen die Helligkeit, führen sie zu Boden. Blaue Flammen schießen auf, folgen der vorgezeichneten Spur, die sich zum Tempel der Dreihundert schlängelt.

Das alarmiert jetzt endgültig die Wachtposten. Metall schlägt auf Metall. Schon hört man rennende Schritte, Verwirrung, gebellte Befehle. Feuer im Heiligtum!

Eine schlanke Form verschwindet in den flackenden Schatten. Niemand wird ihr folgen. Freiheit, vorläufig.



Degenesis® - Voivodul : Mira