iteration.7
Judikation
Endzeit-LARP nach Degenesis

Sa 13.12.2014 - 12:00 Uhr Time-In
bis
So 14.12.2014 - 17:00 Uhr Time-Out

34369 Hofgeismar (bei Kassel)


Con-ID: 8870

<<< Download


Das
Protektorat der Richter breitet sich aus wie ein Krake. Wo im letzten Jahr noch freie Gehöfte standen und den Wilden trotzten, herrscht jetzt die gerechte Faust. Auf dem Hügelkamm patrouillieren die Protektoren, während geduldige Schöffen den Bauern die Formulare vorlegen, mit denen ihre Ernte zertifiziert werden soll. Unterdessen stehen Spitalier auf den Feldern und nehmen Boden- und Wasserproben. Man wünscht sich fast die Kannibalenstämme zurück.

Nicht jeder begrüßt die Anwesenheit der
Schlapphüte. Schließlich kam man vorher auch blendend ohne sie zurecht, da braucht man keine Fremden, die einem sagen wollen, was man zu tun und zu lassen hat. Wo die Richter zuvor jubelnd als Retter empfangen wurden, schlägt ihnen heute Schweigen entgegen - hilfloses Schweigen oder wütendes, je nach Ortschaft. Die Protektoren nehmen das zur Kenntnis, spucken aus und klopfen vielsagend auf den Kolben ihrer Flinten.


Die
Bauern in Verden sind ein einfacher, robuster Schlag Mensch - von pollnischer Herkunft, wortkarge, harte Arbeiter mit breiten Rücken. Manche tragen die drei Punkte der Wiedertäufer als Tätowierung auf der Stirn, doch mit der Gnosis nehmen sie es nicht allzu ernst. Immerhin reicht es aus, dass ein greiser Emissär in Domstadt ihnen Unterstützung zugesichert hat, als das Dorf um Hilfe rief - Hilfe gegen die Protektoren, die das Dorf dem Protektorat einverleiben wollen.

Ermutigt boten die
Bauern Justitian die Stirn - und traten damit eine Lawine los. Immer mehr Gehöfte sagten sich vom Protektorat los. Ihre Sippenführer kamen voller Zuversicht nach Verden, um sich der neuen, freien Gemeinschaft anzuschließen. Dann die schlechte Nachricht: der zahnlose Emissär verstarb, und seinem Nachfolger sind die Bauern höchst egal. Die Richter sind ein Bundesgenosse, den man besser nicht vergrault. Keine Hilfe also.

Plötzlich stehen die Verdener Revolutionäre alleine da, und vor dem Dorf marschieren die
Vollstrecker auf, die Musketen vorgereckt. Um ein Exempel zu statuieren, wie sich der amtierende Protektor auszudrücken beliebt.














Das iteration.7 ist ein LARP-Con nach dem Hintergrund von Degenesis. Bespielt wird ein Gehöft am Rande des justitianischen Protektorats in Borca.


Unkostenbeitrag (Spieler)

  € 20,-- + € 15,--    bei Eingang des Beitrages bis zum  31.06.2014

  € 20,-- + € 20,--    bei Eingang des Beitrages bis zum  31.07.2014

  € 20,-- + € 25,--   bei Eingang des Beitrages bis zum  31.08.2014

  € 20,-- + € 30,--   bei Eingang des Beitrages bis zum  30.09.2014

  € 20,-- + € 35,--   bei Eingang des Beitrages bis zum  31.10.2014

Angemeldet ist, wer den ersten Teil des Conbeitrages (€ 20,--) überwiesen und einen ausgefüllten Anmelde- und Charakterbogen zugesendet hat. Der zweite Teil des Conbeitrages (€ 15,-- / € 20,-- / € 25,-- / € 30,-- / €35,--) wird beim Check-in auf dem Con bezahlt. Bei Nichterscheinen wird der zweite Teil des Beitrags trotzdem fällig.


Unkostenbeitrag (NSC)

  € 15,--    bei Eingang des Beitrages bis zum  31.07.2014

  € 20,--    bei Eingang des Beitrages bis zum  31.08.2014

  € 25,--    bei Eingang des Beitrages bis zum  31.10.2014

Angemeldet ist, wer den NSC-Beitrag überwiesen hat.


Unterbringung

Unterbringung: Mehr-Personen-Zimmer - Stockbetten oder Matratzenlager.
Es ist möglich, sich entweder einen IT-Schlafplatz zu erspielen oder außerhalb des Spielbereiches OT in einem Zimmer zu nächtigen.

Bitte eigenes Bettzeug mitbringen!

NSC schlafen im OT-Bereich, können zwischendurch evtl. im Zelt eine Mütze Schlaf nehmen.

Fließendes Wasser und sanitäre Einrichtungen auf dem Stand des Urvolks sind vorhanden.


Verpflegung

Spieler erhalten Teilverpflegung, NSC werden vollverpflegt. Für Vegetarier gibt es fleischlose Kost, alle anderen bekommen auch Fleisch. Bitte teilt uns mit, ob ihr vegetarisch oder mit Fleisch verpflegt werden möchtet.



Wenn ihr Fragen zur Anmeldung habt, schreibt uns kurz eine eMail an fraktal@serpent-blanc.com oder ruft uns an:


Plot- und Charakterfragen: Bene - 0157 - 867 554 26



Organisatorische Fragen: Arzo - 0176 - 501 271 75




Spielercharaktere


Als Spielfiguren sind Anhänger aller Kulte zugelassen, ebenso auch wie andere Charaktere, solange sie in den Degenesis-Hintergrund passen.  

iteration.7 spielt nach eigenem Regelwerk. Existierende Charaktere sollten nach den fraktal-Regeln konvertiert werden. Die Regeln sollen primär eine Stütze sein, den Charakter bei der Erschaffung abzurunden. Im Spiel soll das Regelwerk möglichst "unsichtbar" bleiben; die meisten Situationen bedürfen ohnehin keiner Regeln.

Wer uns bis zum Anmeldeschluss keinen Charakterbogen eingesendet hat, startet ohne spielrelevante Fertigkeiten, Waffen oder Ausrüstung, mit Ausnahme eines Polstermessers.


Nichtspielercharaktere (NSC)

Wir suchen ausdrucksstarke Spieler und Spielerinnen für die NSC-Rollen

Die fraktal.Cons haben keine Wegwerfcharaktere; jeder NSC ist eine eigene, abgerundete und liebevoll gestaltete Persönlichkeit mit eigenen Zielen und Absichten. Die NSC können weitgehend frei handeln.

Falls die NSC-Figur überlebt, kann sie (da für NSC-Rollen die gleichen Erschaffungsregeln gelten wie für Spielercharaktere) gern auch als Spielercharakter weitergeführt werden, wenn der Spieler sie liebgewonnen hat.

Gewandungen für die einzelnen Rollen wird komplett vom Fundus gestellt; wir freuen uns natürlich, wenn die NSC in Eigeninitiative auch eigene Gewandungen für ihre Figur entwickeln. Einige grundlegende Kleidungsstücke (z.B. eine Hose), die nicht in allen Größen im Fundus vorgehalten werden können, müssen selbst mitgebracht werden.


Wenn ihr Fragen zur Charaktererschaffung habt, das Regelwerk als PDF zugesendet bekommen möchtet oder Hilfe braucht, schreibt uns kurz eine eMail an fraktal@serpent-blanc.com oder ruft uns an!


Plot / Handlung

Der Plot für fraktal.Cons besteht aus mehreren kleinen, vielschichtigen Handlungssträngen statt einem großen. Die meisten Plots sind zwischenmenschlicher Natur und durch die Persönlichkeitsdifferenzen der NSC bestimmt – es muss nicht die Welt gerettet werden, sondern eher vermittelt, geschlichtet oder auch einer beliebigen Seite zum Sieg verholfen werden.

Keiner dieser Stränge muss auf eine bestimmte Weise "gelöst" werden – es gibt kein vorbestimmtes Ende. Letztlich bestimmen die Handlungen der Spieler den Ausgang.